Die Geld-zurück-Aktion im CasinoClub

Wer den ersten Geld-zurück-Aktionstag im CasinoClub am 10. Oktober 2017 verpasst hat, kann dieses „Geschenk“ am 21. Oktober 2017 noch einmal voll auskosten.

Wichtig ist, dass Sie Ihre Einzahlung mit dem Code CBOCT verbinden. Somit nehmen Sie automatisch an der Promotion teil.

Wichtige Infos zur Aktion – bis zu 100 Euro Geld zurück!

Der letzte verbleibende Aktionstag des CasinoClubs ist der 21. Oktober 2017. Zahlen Sie an diesem Tag einfach einen Betrag Ihrer Wahl ein und geben Sie im dafür vorgesehenen Feld den Code CBOCT ein. Der Betrag, den Sie am 21. Oktober 2017 dann verlieren, bildet die Grundlage für die 10% Geld-zurück-Aktion. Maximal ist es hier möglich, sich einen Betrag in Höhe von bis zu 100,00 Euro zurückzuholen. Mehr Infos erhalten Sie in diesem Review.

Am konkreten Beispiel festgemacht, bedeutet dies, dass Sie -wenn Sie 100 Euro eingezahlt und davon 50 Euro verloren haben- eine Erstattungsgutschrift in Höhe von 5 Euro erhalten. Verlieren Sie Ihren kompletten Einsatz (am Beispiel der 100 Euro), wird Ihnen ein Betrag von 10,00 Euro gutgeschrieben. Wichtig ist, dass Sie im Zuge der Einzahlung den besagten Code nicht vergessen haben.

Übrigens: sollte Ihr Konto am Aktionstag noch ein Guthaben ausweisen, wird dieses nicht in der Berechnung berücksichtigt. Auch Bonusgelder fallen hier unter das Guthaben auf Ihrem Konto. Sie finden ebenfalls keine Berücksichtigung.

Alles zur Teilnahme – das müssen Sie beachten

Die Promotion rund um das Geld-zurück-Angebot kann von allen Mitgliedern des CasinoClubs genutzt werden. Wichtig ist, dass Sie im Zusammenhang mit Ihrer Einzahlung am 21. Oktober 2017 (02:00 Uhr bis 23:59 Uhr) den Code CBOCT eingeben. Bitte beachten Sie, dass sich der zu erstattende Betrag auf die jeweiligen Einzahlungen und die entsprechenden Verluste bezieht.

Zudem ist es wichtig zu wissen, dass die Erstattung einen Betrag von 100 Euro nicht überschreitet. Die Gutschrift erfolgt dann binnen 72 Stunden nach dem Ende der Aktion.

Diese und weitere Infos zur Teilnahme finden Sie auch auf den Seiten des Anbieters oder www.onlinecasinofuchs.de.

 

Mit PayPal in deutschen Casinos spielen

In letzter Zeit wird viel darüber geredet, dass deutsche Online-Casinos den Startschuss für die Nutzung von PayPal geben. Es gibt eine Reihe von Gründen, warum diese Unternehmen sich für diese Einzahlungsmethode für ihre Spieler entschieden haben. Aber das Entscheidende ist, dass es für viele einfach leichter ist. Viele Leute verwenden PayPal sowieso schon für ihre Online-Einkäufe, daher ist die Idee, ihre Online-Casinokonten damit zu finanzieren, nicht außer Acht zu lassen.

Kann es Probleme geben?

Für PayPal in Deutschland ist es erforderlich, dass Kunden eine Sicherheitsquelle zur Finanzierung einrichten. Bei dieser Quelle kann es sich um eine Kreditkarte oder ein Bankkonto handeln. Jede Person verfügt über ein Limit, wie viel Geld sie pro Tag ausgeben kann. Diese Beschränkung ist für Spieler hilfreich, denn wenn sie ihr persönliches Limit erreicht haben, können sie kein Geld mehr ausgeben.

Das widerlegt auch die Auffassung, dass es durch PayPal leichter zu Mehrausgaben in den Casinos kommen könnte. So einfach diese Einzahlungen auch sind, haben die Spieler dadurch wirklich eine Art Sicherheitsnetz. Natürlich können Nutzer noch eine andere Finanzierungsquelle verwenden, aber die wenigen Sekunden, die das Wechseln dauert, reichen womöglich aus, das nochmal überdenken.
Online-Glücksspiel ist für Spieler leichter zu kontrollieren

Millionen von Menschen spielen Casino-Glücksspiel im Internet. Da immer mehr Leute eine Vorliebe für diese Art des Spiels entwickeln, scheint das Geschäft zu boomen, und einige sind fest davon überzeugt. Aber wenn man den Spielern bessere Möglichkeiten wie PayPal anbietet, dann können Sie ihre Ausgaben etwas besser kontrollieren, wenn sie online sind. Dies könnte auch etwas mit PayPals Limits für die täglichen Ausgaben zu tun haben oder mit einem dieser anderen Vorteile des Online-Glücksspiels.

1. Essen und Trinken: Wenn Leute online im Casino spielen, laufen keine Kellner mit Cocktails herum und bieten Getränke an. Das soll natürlich nicht heißen, dass jeder trinkt, der spielt. Aber auch wer keinen Alkohol trinkt, nippt gern an Wasser, Kaffee oder Limonade. Wer an seinem Computer wettet, muss sein Spiel verlassen, um ein Getränk zu holen. In diesen kurzen Momenten wird kein Geld ausgegeben und es kann sein, dass ein Spieler beschließt, für diesen Tag mit der Spielpartie aufzuhören.

2. Das gleiche gilt auch für das Essen. Jeder braucht mal was zu essen, und wer online spielt, muss seine Partie beenden, um etwas zu essen. Ob man nun selber kocht oder auswärts isst, in diesen Momenten lässt die Faszination am Spielen sicher nach. In einem realen physischen Casino kann man einfach in einem der Restaurants speisen und dann gleich weiterspielen; essen und dann das Casino verlassen ist eher selten.

3. Atmosphäre: Die Internet-Glücksspielbranche hat ein wunderbares Talent, auch online die Atmosphäre eines echten Casinos zu erzeugen. Es gibt ein paar wesentliche Unterschiede. Und zwar Dinge, durch die Spieler eventuell weniger Geld im Online-Casino ausgeben.

• Sie sehen zum Beispiel nur Ihr Spiel. Es gibt kein Ausschau halten nach anderen Spielen oder besseren Chancen, so dass man nicht instinktiv wechseln kann.
• Beim Online-Zocken sind Sie normalerweise alleine. Sie hören keine Geräusche von jubelnden, sich unterhaltenden Leuten oder andere Verhaltensweisen, die Sie animieren, weiterzuspielen.
• Online-Spieler können zocken, wann immer sie wollen. In einem realen Casino denken die Leute, dass sie während ihrer begrenzten Aufenthaltsdauer soviel wie möglich spielen sollten. Das kann dazu führen, dass ihnen eine große Menge Geld in sehr kurzer Zeit aus den Händen rinnt.

Von all diesen Dingen abgesehen, verleiht die Akzeptanz von PayPal in einem Online-Casino Spielern die Gewissheit, dass ihre Transaktionen sicher sind. Mit Kreditkarten ist dies auch der Fall, aber viele Kreditkartenunternehmen erlauben keine Transaktionen für Online-Casinos. Alle PayPal Casinos in der Zusammenfassung finden Sie hier.

Vorsicht bei der Auswahl des richtigen PayPal-Casinos

Die Nachricht, dass immer mehr Casinos Einzahlungen per PayPal ermöglichen, bedeutet nicht, dass Sie bei der Wahl der Website, auf der Sie spielen möchten, nachlässig sein sollten. Es ist trotzdem wichtig, einige Dinge bezüglich der Webseite zu überprüfen. PayPal richtet sich in der Regel auf seriöse und aufrichtige Unternehmen aus, aber wer weiß, ob nicht mal ein schlechtes Casino übersehen wird. Einige der Dinge, auf die Sie bei der Website achten sollten:

• Link zu Gambler’s Anonymous (den anonymen Spielsüchtigen)
• Prüfsiegel einer dritten Partei
• Lizenzierungsinformationen
• Adresse und Telefonnummer des Kundenservice

Je mehr Sie spielen, desto mehr werden Sie bestimmen können, wie lange Sie spielen und wie viel Geld Sie ausgeben. Es gibt eine Menge Dinge bezüglich Lebensunterhalt und Alltag im Allgemeinen, die Sie vielleicht daran hindern, so viel zu spielen wie Sie wollen. Aber das sollte Sie nicht davon abhalten, so viel Zeit damit zu verbringen oder soviel Geld auszugeben, wie Sie sich leisten können. Wenn die täglichen von PayPal verhängten Limits zu den Bedürfnissen des täglichen Lebens hinzukommen, kann man beim Online-Spiel, Poker, Blackjack oder was auch immer einem gefällt, das richtige Gleichgewicht finden. Ein gutes PayPal Casino ist das DrückGlück Online Casino. Alternativ empfiehlt sich Leo Vegas. Unsere Erfahrungen finden Sie hier.